Header Bild

Wirtschafts- und Betriebswissenschaften

Speyer Qualitätspreis 2002

Preis für die WBW Wissensbilanz

Preisverleihung Speyerer Qualitätspreis 2002: Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel, Projektleiterin Dipl.-Ing. Marion Graggober, Prof. Hubert Biedermann

Das Kernstück der Bewerbung bildete die Vorstellung der Wissensbilanz sowie deren Einsatz am WBW. Im Rahmen Begehung im Herbst 2002 achtete das Expertenteam besonders auf die praktische Umsetzung aller in der Bewerbungsschrift angesprochenen Gesichtspunkte. Dabei kamen die Experten zu dem Schluss, dass "das Projekt Wissensmanagement beispielgebend für andere Organisationen im Profit- und Non-Profit-Bereicht ist" und die "Kooperation und Vernetzung sowohl intern als auch mit privaten Unternehmen, die das Institut für Feedbackprozesse und Wissensaustausch nutzt" hervorzuheben ist.

Die innovative Wissensbilanz stelle "das Wissen der Organisation und der Mitarbeiter" dar und mache auch "die Ursachen-Wirkungsprozesse transparent". Diese Begründung des Wettbewerbskomitees war Grundlage für die Zuerkennung des Qualitätspreises, welchen das Institut am 6. Dezember 2002 bei der Abschlusstagung in Speyer entgegen nehmen konnte. Der Preis im Bereich Wissensmanagement wurde erstmals vergeben. Nach der [Verleihung des AQA 1999] stellt der Gewinn dieses Preises einen weiteren Schritt des Institutes in Richtung Business Excellence dar.